{"slides_column":"4","slides_scroll":"1","dots":"false","arrows":"false","autoplay":"true","autoplay_interval":"50","loop":"true","rtl":"false","speed":"3000","center_mode":"false"}

Auszeichnungen und Empfehlungen

Foto: Franz Neumayr/SB

Dr. Christian Helmenstein

Chef-Ökonom der Industriellenvereinigung und Mitbegründer des Ressourcenforums

„Jedes zukunftsgerichtete Handeln ist – aufgrund von Zufällen und unvollständiger Information – inhärent imperfekt. So kommt es in der Lebensmittelproduktion zu einem Überschussangebot, obwohl schon das Eigeninteresse der Unternehmen aufgrund der damit verbundenen Kosten dafür sorgt, dieses möglichst gering zu halten. Regulatorische Interventionen durch Gebote und Verbote wären angesichts ihrer Nebenwirkungen in Gestalt von Fehlanreizen und Bürokratiekosten ein abträglicher Versuch der Systemverbesserung.

VIEW steht für die marktwirtschaftliche Alternative – Ressourcenschonung auf Basis der Prinzipien Freiwilligkeit und Eigenverantwortung, Sparsamkeit und Innovation. Eine effiziente erstbeste Lösung für die nachhaltige Nutzung genießbarer, aber wirtschaftlich nicht mehr verwertbarer Lebensmittel zu bieten, dies ist das zentrale Verdienst von VIEW.“

Mag. Andreas Kadi

Staatlich befugter Lebensmittelgutachter gem. §  73 LMSVG, Wien – Salzburg

Lebensmittel gehören in den Magen und nicht in den Müll. Für Unternehmer und Konsumenten wird nachhaltiges Wirtschaften zunehmend wichtiger, sowohl aus ethischen als auch aus Kostengründen. VIEW stellt mit seinen Aktivitäten der Wirtschaft eine sinnvolle und sowohl ökonomisch als auch ökologisch attraktive Alternative zum Vernichten von Lebensmitteln zur Verfügung. Als Ernährungswissenschaftler und Lebensmittelchemiker mit starkem Wirtschaftsbezug kann ich jedem Unternehmen nur empfehlen, mit VIEW zusammenzuarbeiten. Win-Win ist ein strapazierter Begriff, aber hier absolut gerechtfertigt. Wer es nicht glaubt, soll es einfach einmal versuchen!

Dr. Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, überreichte eine Dank- und Anerkennungsurkunde für das soziale und gemeinnützige Engagement des Vereins.