Liefertour 17. 1. 2017

Liefertour 17. 1. 2017

Auch bei klirrender Kälte im Einsatz: Kartons mit überschüssigen Getreidebreien vom langjährigen Kooperationspartner Fa. Gittis, Puch, werden ins VIEW-Auto eingeladen. Foto, von links: Sophia Mösl, Marketing Fa. Gittis und VIEW-Mitarbeiterin Sabine...

mehr lesen

Zweites Nationales Ressourcenforum

26. – 27. Januar 2017 Natürliche Ressourcen sind nicht im unendlichen Ausmaß verfügbar. Effizienz ist deshalb das Gebot der Stunde. Steht ein niedriger Ressourcenverbrauch im Widerspruch zu wirtschaftlicher Wettbewerbsfähigkeit? Ressourcenknappheit, verstanden...

mehr lesen
VIEW dankt  Rotary Club St. Rupert für Unterstützung

VIEW dankt Rotary Club St. Rupert für Unterstützung

VIEW wird seit vielen Jahren vom Rotary Club St. Rupert finanziell unterstützt. Auch heuer veranstaltete der grenzüberschreitende Rotary Club gemeinsam mit dem Rotary Club Salzburg West wieder eine Landestheater-Vorstellung, um mit dem Erlös Gutes zu tun:  der...

mehr lesen
Lebensmittel sind kostbar

Gute Lebensmittel, die Sie nicht mehr ausliefern können, blockieren Ihr Lager?

Entsorgen kostet Geld und vernichtet Werte! Vertrauen Sie uns diese  Überschussware an und werden Sie unser Kooperationspartner im gemeinsamen Einsatz für Ressourcenschonung.

Wir holen ab, zeitnah und auch in großen Mengen (bis 10 t)  und liefern an gemeinnützige Einrichtungen in bedarfsgerechten Mengen, um einem eventuellen Entsorgen beim Empfänger vorzubeugen.
Sie haben keine Arbeit und keine Kosten.

Kontaktieren Sie uns – ein Anruf oder ein Email genügt:

+43 - (0)664 - 3738682

„Jedes zukunftsgerichtete Handeln ist – aufgrund von Zufällen und unvollständiger Information – inhärent imperfekt. So kommt es in der Lebensmittelproduktion zu einem Überschussangebot, obwohl schon das Eigeninteresse der Unternehmen aufgrund der damit verbundenen Kosten dafür sorgt, dieses möglichst gering zu halten. Regulatorische Interventionen durch Gebote und Verbote wären angesichts ihrer Nebenwirkungen in Gestalt von Fehlanreizen und Bürokratiekosten ein abträglicher Versuch der Systemverbesserung.

VIEW steht für die marktwirtschaftliche Alternative – Ressourcenschonung auf Basis der Prinzipien Freiwilligkeit und Eigenverantwortung, Sparsamkeit und Innovation. Eine effiziente erstbeste Lösung für die nachhaltige Nutzung genießbarer, aber wirtschaftlich nicht mehr verwertbarer Lebensmittel zu bieten, dies ist das zentrale Verdienst von VIEW.“

Dr. Christian Helmenstein

Chefökonom der Industriellenvereinigung